Lehrteam

 

André Dörnemann

Selbstverteidigungstraining und Kampfsport seit 2001, Krav Maga seit 2004. 2007 Instructor-Ausbildung im Krav Maga.

André ist hauptberuflich Selbstschutztrainer und betreibt mit Intense-Training die größte Akademie für Selbstvertedigung in Lübeck sowie das größte Krav Maga Ausbildungsangebot in Norddeutschland.

Krav Maga Ausbilder Andre"Von Krav Maga habe ich zum ersten mal vor zwölf Jahren gehört, zu einer Zeit, als es in ganz Norddeutschland noch keine offizielle Krav Maga Schule gab. Der Ansatz und das Verständnis dahinter haben mich jedoch sofort und angesprochen. So hab ich angefangen, Seminare zu besuchen, die Israelis in Deutschland gegeben haben. Einige Jahre Kampfsport hatte ich bereits hinter mir und hatte die ganze Zeit genau das gesucht, was mir Krav Maga bieten konnte.

So war es für mich ein großer Glücksfall, dass nach einigen Monaten und Seminaren zumindest im nahgelegenen Hamburg ein Krav Maga Instructor aus Berlin anfing, regelmäßiges Training zu geben. Nach einiger Zeit enthusiastischen Trainings folgte eine Instructorausbildung.

Seit dem bilde ich mich stetig weiter in den Bereichen Krav Maga und anderen modernen Selbstschutz- oder Kampfsystemen sowie Psychologie und Deeskalation/Krisenkommunikation.

Heute betreibe ich hauptberuflich eines der größten Trainingscenter für Krav Maga in Norddeutschland hauptberuflich, in dessen Rahmen sowohl Privatpersonen als auch Mitarbeiter von Unternehmen und öffentliche Einrichtungen in Selbstschutz, Selbstverteidigung und Gewaltprävention geschult werden. (www.intense-training.de)"

 

Dr. Ralf Hanselmann

Krav Maga Ausbilder RalfRalf Hanselmann ist Krav Maga Instruktor, FAST-Defense Instruktor, Maor-Self-Defense-Handshock Instruktor und Trainer der Krav Maga Schulen Freiburg und Karlsruhe (www.kmm-freiburg.de). Der 1964 geborene Diplom Chemiker fing 1976 an, Kampfsport (Karate) zu betreiben und hat seitdem Erfahrungen in verschiedenen Kampfsportarten und Kampfkünsten gesammelt. Unter anderem erreichte er den 1. Dan im Shotokan Karate, sowie den 1. Lehrergrad im Wing Tsun, welches er auch einige Zeit unterrichtete. Weiterhin verfügt er über zum Teil mehrjährige Trainingserfahrung in Kampfsportarten wie Tae Kwon Do, Thai Boxen und Escrima. Durch FAST-Defense Weltcheftrainer Bill Kipp erfolgte die Ausbildung zum FAST-Defense Instruktor und Bulletman. 
Die Ausbildung zum Krav Maga Instruktor absolvierte Ralf Hanselmann bei Amnon Maor, dem Chefinstruktor der israelischen Grenztruppen Spezialeinheiten. Durch Lehrgänge bei Vertretern verschiedener Krav Maga Verbände sowie durch systemübergreifendes Training mit Personen aus anderen Krav Maga Derivaten verschaffte er sich einen umfassenden Überblick über die unterschiedlichen Ausrichtungen des Krav Maga. Von Dezember 2003 bis Mai 2005 war Ralf Hanselmann als Master-Instructor Mitglied des Lehrteams von KRAV MAGA Defcon sowie Initiator und Leiter des KRAV MAGA Defcon Research-Centers. In dieser Funktion war er mitverantwortlich für die Strukturierung und Weiterentwicklung des KMD-Systems sowie für die Gestaltung der technischen Ausrichtung dieses Verbandes. Im Mai 2005 schied Dr. Ralf Hanselmann aus dem Krav Maga Defcon Verband aus, um moderne Trainingskonzepte losgelöst von den Zwängen und Einschränkungen eines stark kommerziell ausgerichteten Franchise Systems umsetzen zu können. Im Folgenden leistete er einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung von Triple-i Krav Maga. Als Gründungsmitglied der Krav Maga Union war er jahrelang mitverantwortlich für die Ausbildung und Überprüfung von Instruktoren sowie für das Programm der KMU. Als Mitglied des obersten Lehrteams Deutschen Krav Maga Verbands ist er heute mitverantwortlich für die programmatische Gestaltung und Weiterentwicklung des Ausbildungssystems des Deutschen Krav Maga Verbands.

 

Heiko Strohm

Kampfsport seit 1984, Selbstverteidigungstraining seit 1994. Trainer für Kinder und Jugendliche seit 1994 und seit 1996 zusätzlich Trainer für Erwachsene. Erste Prüferlizenz im Selbstverteidigungsbereich 1998. Krav Maga seit 2004 über Seminare, von Ende 2006 bis Anfang 2013 insgesamt 4 Instructor Ausbildungen. Prüferlizenz im Krav Maga seit 2009.

Heiko ist hauptberuflicher Trainer für Selbstverteidigung (Krav Maga), Jiu-Jitsu, Arnis, Deeskalation und Gewaltprävention von 1996 bis 2003 – nebenberuflich von 2003 bis 2014 – und seit 2014 wieder hauptberuflicher Trainer.

Er betreibt in den Landkreisen Reutlingen und Ulm mehrere Standorte und unterrichtet mehrfach wöchentlich Privatkunden in Einzeltrainings. Dazu leitete er seit 1996 über 100 Seminare, zu den unterschiedlichsten Themen – von Gewaltprävention über normale Kampfsportseminare bis hin zu speziellen Ausbildungen für den öffentlichen Dienst (Rettungsdienst, Lehrer, Pflegepersonal und Justiz/Polizei). Mehr Infos unter www.Krav-Maga-Team.de

Krav Maga Ausbilder Heiko

Warum machst Du Krav Maga, Heiko?

„Ich hatte meinen ersten Kontakt mit Krav Maga ab 2004 auf mehreren Seminaren und fand von Anfang an die Ansätze logisch und sinnvoll aufeinander aufbauend. Dazu war das Krav Maga System praktisch zu ca. 75% deckungsgleich mit dem Selbstverteidigungstraining was ich seit Jahren angeboten habe. So habe ich dann mehrere Ausbildungen im Krav Maga gemacht und mich auch sonst ständig weitergebildet. Warum ich mehrere Ausbildungen gemacht habe, lag in 1. Linie an den extrem stark monetär ausgerichteten Verbandsstrukturen und dazu bilde ich mich einfach gerne fort und entwickle mich immer weiter.“

Hast Du selbst regelmäßig an Krav Maga Trainings teilgenommen?

„Leider gab es bei mir in der Region keine qualifizierten Möglichkeiten an regelmäßigen Krav Maga Gruppen Trainings teilzunehmen. So blieb mir nur der Weg selbst Krav Maga Trainer zu werden und selbst Unterricht anzubieten. Also nein, ich konnte nie selbst als Teilnehmer regelmäßig in einer Krav Maga Gruppe trainieren. Ich trainiere jetzt seit 2004 Krav Maga über Seminare und dazu immer min. 4 Stunden pro Woche mit verschiedenen Trainingspartnern. Dazu, wie schon erwähnt, bilde ich mich ständig weiter.“