Krav Maga in der Gegenwart

 

Krav Maga wird heute weltweit unterrichtet und erfreut sich großer Beliebtheit.

Aufgrund des einfach zu erlernenden Systems und der positiven Wirkung auf die körperliche Fitness und die allgemeine Stressresistenz.

 

Es gibt weltweit unsagbar viele Krav Maga Verbände und Variationen.

 

Man kann Krav Maga heute aber dennoch in 3-4 Bereiche aufteilen.

 

1. Krav Maga für das Militär: In Israel ist auch heute noch Krav Maga fester Bestandteil der Ausbildung der IDF. Aber nicht nur in Israel, auch in vielen anderen Ländern werden die Taktiken und Methoden des militärischen Krav Maga in vielen Armeen gelehrt.

Schwerpunkt des militärischen Krav Maga ist ganz klar die Wehrhaftigkeit der Soldaten zu gewährleisten.

 

2. Krav Maga für Polizei und Sicherheitsbehörden und Sicherheitsdienste: Auch hier ist bis heute Krav Maga ein fester Bestandteil der Ausbildung der israelischen Polizei. Darüber hinaus wird Krav Maga weltweit an unzählige Behörden (Polizei und Co), Sicherheitsdiensten, usw. unterrichtet.

Schwerpunkte bei der Polizei sind über Deeskalation und Eigenschutz, hauptsächlich Abführ- und Kontrolltechniken.

 

3. Krav Maga für Privatpersonen: Krav Maga wird weltweit für Privatpersonen unterrichtet, man kann hier zwischen zwei Ausrichtungen unterscheiden.

 

3.1. Krav Maga als Fitnesssport. Krav Maga wird oft nur als reiner Fitnesssport betrieben, da die Drills und die Techniken äußerst förderlich für die Gesundheit und Fitness sind. Der Selbstverteidigungsaspekt spielt hier praktisch keine Rolle. Auch in Deutschland gibt es immer mehr Anbieter die Krav Maga als reines Fitnesstraining anbieten.

Schwerpunkt: Fitness- und Gesundheitstraining.

 

3.2. Krav Maga als Selbstverteidigungssystem. Dieses ist der Grundgedanke des zivilen Krav Maga, Privatpersonen effektive und einfach zu erlernende Techniken, Taktiken und Methoden an die Hand zu geben um sich selbst und ihre Mitmenschen zu verteidigen. Zwar hat jedes Krav Maga Training immer eine positive Wirkung auf die Fitness und Gesundheit, als Selbstverteidigungssystem sind diese aber nur positive Nebenwirkungen.

Die Hauptschwerpunkte sind: Prävention, Deeskalation und natürlich Selbstverteidigung.

 

Im Deutschen Krav Maga Verband liegen die Schwerpunkte klar bei der zivilen Selbstverteidigung. Zwar unterrichten wir auch in den anderen Bereichen, aber unser Schwerpunkt ist klar die Selbstverteidigung für jedermann, jede Frau sowie auch Kinder und Jugendliche.